Basaltfaser

Basaltfaser Herstellung.

Final Advanced Materials bietet ein komplettes Sortiment an Produkten in verschiedenen Formen von Basalt: Basaltband, Basaltfasern, Ummantelungen, Gewebe, etc.   

Was sind Basaltfasern?

Final Advanced Material bietet eine breite Palette mit Stoffen aus Basaltfasern an. Basaltfasern haben wesentlich bessere Eigenschaften als Glasfasern. So wird beispielsweise ein Basaltgewebe, das der Flamme eines Bunsenbrenners ausgesetzt ist, Rot und kann einige Stunden standhalten, im Gegensatz zu einigen Sekunden für ein Glasfasergewebe mit gleicher Dichte. Darüber hinaus ist die Basaltfaser das umweltfreundlichste hochtemperaturbeständige Material, sowohl im Herstellungsprozess als auch im Recycling.

Basaltprodukte sind schwer entflammbar, chemikalienbeständig (Säuren und Laugen) und haben sehr gute schalldämmende Eigenschaften und eine hervorragende elektrische Isolierfähigkeit. Da Basalt von - 260 °C bis 700 °C funktionsfähig bleibt, kann es sowohl für Hochtemperatur- als auch für Tieftemperaturanwendungen eingesetzt werden. Besonders beliebt sind Basaltfaserprodukte im Automobilbereich, als Baustoffe in Form von Nadelfilzvliesen oder als Dämmstoffe für Abgasrohre, zum Beispiel in Form von Ummantelungen, Bändern oder Geweben. 

Herstellung von Basaltfasern

Basaltfaser wird durch Pultrusion von vulkanischem Gestein hergestellt, das in Hochöfen geschmolzen wird. Dabei wird die Faser, im Gegensatz zur Extrusion, gezogen (Strangziehen). Mit diesem Verfahren kann eine Endlosfaser hergestellt werden, die mit Hilfe eines Polymers verstärkt wird.

Allgemeine Merkmale von Basaltfasern

Physikalische und mechanische Eigenschaften

Basaltfasern haben bessere physikalische und mechanische Eigenschaften als entsprechende Glasfasern oder Silizium-dioxidfasern.

Thermische Eingenschaten

Basaltfaser-Produkte halten Temperaturen von - 260 °C bis 700 °C stand (außer Bänder, die bis 1.095 °C standhalten) und haben eine ähnliche Wärmeleitfähigkeit wie Glas- und Siliziumdioxidfasern (0,031 bis 0,038 Wm-1.K-1). Die Glasübergangstemperatur von Basalt beträgt 1.050 °C, die Schmelztemperatur liegt bei 1.450 °C. 

Umweltbeständigkeit

Basaltfasern sind sehr beständig gegen UV-Strahlen, Chemikalien (Säuren und Basen), Witterungseinflüsse (insbesondere Feuchtigkeit), sie sind unverrottbar und bleiben steril.

Vorteile von Basaltfasern

  • Gute Zugfestigkeit (höher als von Glasfaser)
  • Basalt ist ungiftig und inert, erzeugt weder Gas noch Rauch
  • UV-beständig, chemikalienbeständig und steril
  • Ausgezeichnete Durchschlagfestigkeit
  • Ausgezeichnete Abriebfestigkeit
  • Ausgezeichnete Wärme- und Schalldämmung
  • Temperaturbeständig von - 260 °C bis 700 °C
  • Günstiger als Carbon, Kevlar® und Glasfaser

Komparativ

Eigenschaft

Einheit

Basalt

E-Glas Silikat

Dichte

g/cm3

2,75

2,6

2,10

Koef. der linearen Ausdehnung

 x10-6/K

5,5

5,3

0,5

Dauertemperatur Beständigkeit

°C

600

550

1.000

Spitzentemperatur Beständigkeit

°C

700 – 1.095*

700

1.200

Wärmeleitkoeffizient bei 20 °C

W.m-1.K-1

0,035

0,8-1,0

0,04

*Basalt Bänder halten bis 1.095 °C stand. Andere Basalt Produkten halten bis 700 °C stand.

Anwendungsgebiete von Basaltfasern

  • Kryotechnik
  • Herstellung von Verbundstoffen und Verstärkungen
  • Isolierung von Kabeln und Rohren
  • Ballistik
  • Wärmedämmung und Verbesserung der Durchschlagsfestigkeit

Sortiment aus Basaltfasern

Basaltfilze

Die aus Basaltfasern mit 8 bis 16 µm Durchmesser hergestellten Filze sind nach der europäischen Norm EN 13-501-1 als M0 klassifiziert. Sie brennen nicht, schmelzen nicht, erzeugen keinen Rauch oder giftige Gase, sind umweltfreundlich und recycelbar. Sie werden hauptsächlich als elektrische Isolatoren und zur Wärmedämmung eingesetzt.

Basaltummantelung

Die aus 8-16 µm dicken Basaltfasern hergestellten Ummantelungen besitzen bessere thermische und mechanische Eigenschaften als Glasfasern und können bei der Herstellung von Verbundwerkstoffen eingesetzt werden. Sie werden hauptsächlich in der Automobilindustrie zur Isolierung von elektrischen Kabeln und als Wärmeschutz für Rohre und Abgase eingesetzt.

Basaltbänder

Die Basaltfaser Bänder werden hauptsächlich in der Automobil-, Luft- und Raumfahrt- und Transportbranche zur Isolierung von Kabeln, Rohren und Abgassystemen eingesetzt. Diese Bänder besitzen vergleichbare Eigenschaften wie die Vermiculit-beschichtete Glasfaser-Produkte. Sie sind jedoch flexibler und leistungsfähiger, so dass sie sich problemlos installieren lassen. Sie halten einer Dauertemperatur von 815 °C und einer Spitzentemperatur von 1.095 °C stand. 

Basaltgewebe

Die aus Endlos-Basaltfasern hergestellten Gewebe werden zur Isolierung von Abgasrohren und zum Schutz von Motorenkomponenten verwendet und im Schiffbau und in der Luft- und Raumfahrtindustrie eingesetzt. Sie bleiben flexibel und einfach zu handhaben, auch wenn sie bei zu starker Spannung ihre mechanischen Eigenschaften verlieren und steif werden. Sie sind zwar schwerer als Kohlefaser, jedoch auch billiger. Wir bieten beschichtete Versionen an, die ebenfalls für den Brandschutz geeignet sind. Unbeschichtete Versionen können auch als Matrix bei der Herstellung von Verbundwerkstoffen eingesetzt werden.

Die physikalischen Größen in dieser Dokumentation sind unverbindliche Richtwerte. Bitte wenden Sie sich für weitere Informationen an unsere technische Abteilung.

Basaltfaser (190.37k)

Technisches Datenblatt: Basaltfaser.


Bänder aus Basaltfasern 1095°C

Die Bänder aus Basaltfasern können bis zu 1095°C widerstehen. Die sind zudem feuerfest und verfügen über eine gute UV, Chemikalien- und Strahlungsbeständigkeit. Diese Produkte werden hauptsächlich als Kabelisolierung und Abgasanlagen verwendet.
Zugriff auf die vollständige Beschreibung

Filze aus Basaltfasern 700°C

Die Nadelfilze aus Basaltfaser brennen nicht, schmelzen nicht, erzeugen keinen Rauch oder giftige Gase, sind umweltfreundlich und recycelbar.
Zugriff auf die vollständige Beschreibung

Gewebe aus Basaltfasern 700°C

Die Basaltfaser besteht aus feinen Basaltfasern. Sie hat bessere Eigenschaften als Glasfaser und besteht Hochtemperatur.
Zugriff auf die vollständige Beschreibung

Ummantelungen aus Basaltfasern 815°C

Ummantelungen aus Basalt sind nach der europäischen Norm EN 13-501-1 als M0 klassifiziert: Sie brennen nicht, schmelzen nicht und erzeugen weder Rauch noch giftige Gase. Diese Produkte bleiben von -260 °C bis 700 °C funktionsfähig.
Zugriff auf die vollständige Beschreibung