Ummantelungen aus Basaltfaser

Die aus 8-16 µm dicken Basaltfasern hergestellten Ummantelungen werden hauptsächlich in der Automobilindustrie oder für elektromechanische Anwendungen eingesetzt. Sie besitzen bessere thermische und mechanische Eigenschaften als Glasfasern und können bei der Herstellung von Verbundwerkstoffen eingesetzt werden. Sie werden auch zur Isolierung von elektrischen Kabeln und als Wärmeschutz für Rohre und Abgase eingesetzt.

Anwendungen

  • Hochtemperaturschutz
  • Isolierung von Kabeln und Rohren
  • Abgasisolierung
  • Elektrische Isolierung

Technische Daten

Eigenschaft

Einheit

 

Bezeichnung

 

Basaltfasermantel

Art.-Nr.

 

207-0350

Durchmesser

mm

1,5 bis 22

Wanddicke

mm

0.45

Länge

m

100-200

Dauertemperatur

°C

700

Spitzentemperatur

°C

815

Basaltfaser (825.98k)

Technisches Datenblatt Basaltfaser.