E-Glasfaser

E-Glasfaser für Hochtemperatur Isolierung.

Final Advanced Materials bietet ein komplettes Sortiment an Produkten in verschiedenen Formen von E-Glasfaser: Dichtungswülste, Filze und Nähgarn.

Was sind E-Glasfaser ?

Bereits 1930 war die erste industrielle Großanwendung der E-Glasfaser die Isolierung von hochtemperaturbeanspruchten elektrischen Leitern. Am häufigsten wird das E-Glasfasergarn verwendet, sowohl in der Textilindustrie als auch zur Herstellung von Verbundstoffen, bei denen es bis zu 90 % der Verstärkungen ausmacht. Diese hochwertige Faser zeichnet sich durch ihre Beständigkeit gegen hohe Temperaturen, d.h. gegen Dauertemperaturen bis 550 °C und ihre hervorragenden elektrischen Isolationseigenschaften aus. Die unverrottbare E-Glasfaser ist auch beständig gegen die wichtigsten Chemikalien und bleibt selbst bei hohen Feuchtigkeits- und Temperaturschwankungen dimensionsstabil. 

Glasfasern mit einem Filamentdurchmesser von mehr als 9 μm verursachen Hautreizungen. Aus diesem Grund bieten wir nur Glasfasern mit einem Filamentdurchmesser von 6 oder 9 μm an.

Herstellung von Glasfasern

Zur Herstellung der Glasfaser wird dem Siliziumdioxid, Kalk, Aluminiumoxid und Magnesiumoxid ein Boroxid hinzugefügt. Der Zusatz eines Alkalioxids ist ausgeschlossen. Diese Mischung wird erhitzt. Bei etwa 800°C nimmt die geschmolzene Paste eine viskose und dann eine flüssige Konsistenz an: sie wird zu Glas. Erst bei 1.500 °C verschwinden die letzten Blasen und Unreinheiten aus dem Glas. Bei Verlassen des Ofens ist diese raffinierte Glasschmelze perfekt transparent. Sie fließt anschließend durch Platinspinnplatten (Platten aus Platinlegierungen mit Hunderten von Löchern), um Glasfäden zu formen. Dieser Faden wird dann geschlichtet, gewickelt und getrocknet.

Für sehr spezifische Anwendungen gibt es andere Glasarten. Sie sind wegen ihrer Beständigkeit gegen Korrosion oder alkalische Verbindungen oder wegen ihrer elektrischen oder mechanischen Eigenschaften gewählt.

Allgemeine Eigenschaften von E-Glasfasern

Physikalische und mechanische Eigenschaften

E-Glasfaserprodukte sind besonders abrieb- und vibrationsbeständig und verfügen über eine ausgezeichnete Flexibilität. Der Glasfaden hat eine höhere spezifische Festigkeit (Zugfestigkeit /Dichte) als Stahl. Diese Eigenschaft ermöglicht die Entwicklung von Glasfäden zur Verstärkung von Hochleistung-Verbundwerkstoffen.

Thermische Eigenschaften

E-Glasfaser hat eine geringe Wärmeleitfähigkeit. In Form von Filz beträgt sie zum Beispiel 0,03 W.m-1.K-1. Die Faser hält Temperaturen über 600 °C stand und ist nicht brennbar.

Chemikalienbeständigkeit

Faserprodukte aus E-Glas sind beständig gegen Öle, Lösungsmittel und die meisten Chemikalien. Außerdem sind sie unverrottbar.

Dimensionsstabilität:

Glasfaser ist unempfindlich gegen Temperatur- und - und hat einen niedrigen Ausdehnungskoeffizienten.

Elektrische Eigenschaften:

Seine hervorragenden elektrischen Isolationseigenschaften, auch bei geringer Dicke, kombiniert mit seiner mechanischen Festigkeit und seinem Verhalten bei unterschiedlichen Temperaturen, waren die Grundlage für die ersten Anwendungen der Glasfaser.

Vorteile von E-Glasfasern

  • Anorganisch
  • Hohe Abrieb- und Vibrationsbeständigkeit
  • Nicht brennbar und unverrottbar
  • Beständig gegen die wichtigsten Chemikalien
  • Ausgezeichnete Durchschlagsfestigkeit
  • Hohe Dimensionsstabilität
  • Kompatibel mit organischen Matrizen

Vergleich

Eigenschaft

Einheit

E-Glas

reines Siliciumdioxid Kevlar®

Dichte

g/cm3

2,6

2,2

1,44

Poissonzahl

-

0,25

0,16

0,36

Zugfestigkeit

KPa

2.400

3.600

3.000

Ausdehnung

%

3,5

7,7

2,4

Linearer Ausdehnungskoeffizient

10-6/K-1

9

0,54

- 2

Dauertemperatur Beständigkeit

°C

550

1,000

300

Spitzentemperatur Beständigkeit

°C

700

1.200

450

Spezifische Wärme
bei 20 °C

J.kg-1.K-1

720

750

1.420

Wärmeleitfähigkeit
bei 20 °C

Wm-1.K-1

0,8

1,8

0,4

Anwendungen von E-Glasfasern

  • Elektrische Isolierung
  • Thermische Isolierung
  • Verschiedene Verstärkungen
  • Verbundstoffe
  • Transport
  • Baugewerbe
  • Luftfahrt
  • Dichtung für Ofentüren
  • Dichtung für Rohrleitungen
  • Schutz für Kabel, Rohre oder Leitungen
  • Wärmedämmung
  • Schutz von Induktionsspulen

Produkte aus E-Glasfasern

Nähgarne

Wir bieten Nähgarne für den Wärmeschutz oder für Lösungen zur thermischen, dielektrischen oder chemischen Isolierung.

Dichtungswülste

Die Dichtungswülste bestehen aus einer Ummantelung aus 9 µm E-Glasfasern und einem Kern aus biolöslischen Fasern. Sie sind für Hochtemperaturanwendungen bis 700 °C geeignet. Sie besitzen ausgezeichnete mechanische, thermische und dielektrische Eigenschaften. Sie sind mit rundem Querschnitt erhältlich.

Filze

Die Glasfaser-Nadelfilze werden aus geschnittenen, thermisch stabilen E-Glasfasern. Sie haben ausgezeichnete mechanische, chemische und dielektrische Eigenschaften und halten einer Dauertemperatur von 550 °C stand. Sie können mit einer Aluminiumschicht verstärkt werden, um einer Strahlungswärme bis zu 1.650 °C standzuhalten. Sie werden hauptsächlich im Schiffsbau und in der Automobilindustrie zur Wärme- und Schalldämmung eingesetzt.

Schnüre

Die aus E-Glasfaser-Schüren werden aus texturierten und gezwirnten Garnen mit Durchmessern von 6 bis 9 µm hergestellt. Diese Produkte sind weich und äußerst flexibel. Sie werden als Hochtemperaturdichtungen in Industrieöfen und Schornsteinen für Anwendungen mit Dauertemperaturen bis zu 550 °C eingesetzt. Zur Verdichtung der Schnur und zur Erhöhung ihrer Abriebfestigkeit sind Ausführungen mit Edelstahl- oder Glasfaserummantelungen erhältlich. Die Schnüren sind standardmäßig in Durchmessern von 3 bis 50 mm erhältlich.

Packungen

Die aus E-Glasfaser-Packungen werden aus texturierten Garnen mit Durchmessern von 6 bis 9 µm hergestellt. Sie werden als Dichtungspackungen in Industrieöfen, Schornsteinen und Brandschutztüren für Anwendungen bis zu 550 °C eingesetzt. Mehrere Versionen sind erhältlich: Silikonbeschichtung, Gummi, PTFE, Graphitimprägnierung, Kombination mit Aramid oder Edelstahlummantelung. Dies verbessert die mechanischen Eigenschaften der Packungen, vermeidet eine Umweltbelastung durch fliegenden Fasern oder verbessert die Abdichtung. Die Packungen sind standardmäßig in Durchmessern von 4 bis 60 mm erhältlich.

Das Ausfransen beim Schneiden der Ummantelung wird durch zwei gestrickte Versionen vermieden: eine weiße Version für Anwendungen bis 550 °C und eine schwarze Version für Anwendungen bis 700 °C Dauertemperatur. Dieses gestrickte Herstellungsverfahren ermöglicht auch eine bessere Elastizität des Schlauchs und reduziert das Auftreten von fliegenden Fasern. Mit runden oder quadratischen Querschnitten können sie mit Edelstahl verstärkt, mit Graphit imprägniert oder mit Edelstahl oder Glasfaser ummantelt werden, um die Resilienz, die mechanischen Eigenschaften, die Abriebfestigkeit zu verbessern und die Umweltbelastung durch fliegende Fasern zu reduzieren. Diese Artikel sind auf Anfrage erhältlich.

Ummantelungen

Die E-Glasfaser-Schläuche sind sehr flexibel, wodurch das Einführen der zu isolierenden Kabel oder Rohre erleichtert wird. Sie werden zum thermischen Schutz und zur elektrischen Isolierung von Kabeln und Rohren verwendet. Auf Anfrage sind silikonbeschichtete, lackierte oder mit Edelstahl umhüllte Versionen erhältlich, um ihre mechanischen und dielektrischen Eigenschaften zu verbessern und den Verlust von fliegenden Fasern zu vermeiden. Die Schläuche sind standardmäßig in Durchmessern von 12 bis 60 mm, in geflochtener oder gestrickter Ausführung erhältlich.

Die physikalischen Größen in dieser Dokumentation sind unverbindliche Richtwerte. Bitte wenden Sie sich für weitere Informationen an unsere technische Abteilung.

Kontaktformular

E-Glasfaser (247.66k)

Technisches Datenblatt: E-Glasfaser


Dichtungswülste aus E-Glasfasern 700°C

E-Glas Packungen bestehen aus einer Ummantelung aus 9 µm E-Glasfasern und einem Kern aus biolöslichen Fasern. Sie sind für Hochtemperaturanwendungen bis 700 °C geeignet. Sie besitzen ausgezeichnete mechanische, thermische und dielektrische Eigenschaften.
Zugriff auf die vollständige Beschreibung

E-Glasfaser Filze 700°C

Die Glasfaser-Nadelfilze werden aus geschnittenen, thermisch stabilen E-Glasfasern nach DIN1259 hergestellt.
Zugriff auf die vollständige Beschreibung

E-Glasfaser Nähgarne 700°C

Bereits 1930 war die erste industrielle Großanwendung der E-Glasfaser die Isolierung von hochtemperaturbeanspruchten elektrischen Leitern.
Zugriff auf die vollständige Beschreibung

Packungen aus E-Glas Fasern 700°C

Die aus E-Glasfaser-Packungen werden aus texturierten Garnen mit Durchmessern von 6 bis 9 µm hergestellt. Das Ausfransen beim Schneiden der Ummantelung wird durch zwei gestrickte Versionen vermieden. Sie werden für Anwendungen bis zu 550 °C eingesetzt.
Zugriff auf die vollständige Beschreibung

Schnüre aus E-Glas Fasern 700°C

Die E-Glasfaser-Schnüre sind weich und äußerst flexibel. Sie werden als Hochtemperaturdichtungen in Industrieöfen und Schornsteinen für Anwendungen mit Dauertemperaturen bis zu 550 °C eingesetzt. Sie sind in Durchmessern von 3 - 50mm erhältlich.
Zugriff auf die vollständige Beschreibung

Ummantelungen aus E-Glas Fasern 700°C

Die E-Glasfaser-Ummantelungen sind sehr flexibel, wodurch das Einführen der zu isolierenden Kabel oder Rohre erleichtert wird. Sie werden bis 550 °C zum thermischen Schutz und zur elektrischen Isolierung von Kabeln und Rohren verwendet.
Zugriff auf die vollständige Beschreibung