Hochtemperatur biolösliche Dichtungswülste 1.200°C

Biolösliche Dichtungswülste, bis 1.200 °C

Biolösliche Fasern enthalten garantiert kein Asbest und keine Keramikfasern. Zur Vermeidung der Gesundheitsrisiken durch die Exposition gegenüber Keramik- oder Steinfasern bei der Gestaltung von Wärmedämmungen wurde deren chemische Zusammensetzung geändert. Diese Fasern lösen sich in physiologischen Flüssigkeiten, wie sie in den Lungenbläschen vorkommen. Sie sind weniger biopersistent, d.h. sie werden vom Körper schneller abgebaut, bewahren jedoch ihre ausgezeichneten Wärme- und Brandschutzeigenschaften.

Unsere biolöslichen Faserprodukte sind mit Glas (650 °C) oder feuerfestem Stahl (1.050 °C) verstärkt.

Die mit einer Ummantelung aus E-Glasfaser gefertigten Dichtungswülste besitzen eine ausgezeichnete Flexibilität bei gleichzeitig guter mechanischer Festigkeit. Die Dichtungswülste sind in Durchmessern von 12 bis 80 mm. Sie können eine Spitzentemperatur von 1.200 °C erreichen.

Anwendung von Dichtungswülste aus biolöslichen Fasern

  • Isolierung von Industrieöfen
  • Isolationsdichtung
  • Rohrisolierung
  • Kesselisolierung

Technische Daten von Dichtungswülste aus biolöslichen Fasern

Eigenschaft

Einheit

Artikel-Nr.

207-6401

Querschnitt

rund

Durchmesser

mm

12

20

25

40

60

Rollenlänge 

m

50

50

25

25

20

Lineare Dichte 

g/m

115

280

390

700

1.280

Andere Größen und Längen sind auf Anfrage erhältlich.

Die physikalischen Größen in dieser Dokumentation sind unverbindliche Richtwerte. Bitte wenden Sie sich für weitere Informationen an unsere technische Abteilung.

Biolöslicher Dichtungswulst (126.66k)

Technisches Datenblatt: biolöslicher Dichtungswulst.


Biolösliche Fasern (267.59k)

Technische Daten: Biolösliche Fasern


Hochtemperatur Dichtungswülste (169.81k)

Technisches Datenblatt: Hochtemperatur Dichtungswülste