Schmelztiegel : isostatisches Pressen

Final Advanced Materials bietet eine Reihe von Schmelztiegeln, die durch isostatisches Pressen hergestellt werden und ausschließlich für Nichteisenmetalle bestimmt sind.

Kompatible Metalle

  • Messing
  • Aluminium
  • Zink
  • Edelmetalle

Größen

  • Tiegel von 30 g bis 5 Tonnen
  • Höhe von 29 bis 1600 mm
  • Maximaler Durchmesse 950 mm

Vorteile

  • Energiesparend durch schnelle Aufheizzeiten
  • Gleichmäßige Wärmeleistung
  • Gute Chemikalienbeständigkeit
  • Geringer Schlackenansatz

Schmelztiegel und Zubehör in Formen und Abmessungen auf Anfrage, in allen Qualitäten, nach Zeichnung oder in Sondergrößen, die uns anzugeben sind.

Erhältliche Artikel

  • 232 - G-SiC : Schmelztiegel aus isostatisch gepresstem Graphit-Siliziumcarbid, zum Schmelzen und Warmhalten von Aluminium, Messing, Zinkdestillation und für Induktionsöfen.

  • 232 - G-SiC IM : Schmelztiegel aus isostatisch gepresstem Graphit-Siliziumcarbid, mit doppelt gebrannter Spezialglasur, besonders gut geeignet zum Schmelzen und Warmhalten von Aluminium in Elektroöfen und für Messing.

  • 232 - SiC X : Schmelztiegel aus isostatisch gepresstem Siliziumcarbid, mit hocheffizientem Kunstharz-Bindemittel, zum Schmelzen von Leicht- und Schwermetallen in Brennstofföfen.

  • 232 - SiC XO : Schmelztiegel aus isostatisch gepresstem Siliziumcarbid, mit Kunstharz-Bindemittel, zum Schmelzen von Leicht- und Schwermetallen in Brennstofföfen, zum Schmelzen von Schwermetallen in elektrischen Schmelzöfen und zum Recycling von Abfällen.

Tipps zur Verwendung

  • Ein Keramiktiegel muss leer auf Arbeitstemperatur erhitzt werden.

  • Die Werkzeuge müssen so konstruiert sein, dass sie den Tiegel nicht beschädigen und ihn ohne Druckstellen umfassen.

  • Die Werkstoffe nicht in den Tiegel pressen.

  • Metallstangen und große Metallstücke sind wenn möglich vorzuwärmen und vorsichtig mit der Zange in den Tiegel zu legen. Lassen Sie keine Metallteile in den Tiegel fallen.

  • Der Schmelztiegel muss am Ende des Tages ausgeleert werden. Lassen Sie keine Metallabfälle im Tiegel abkühlen.

  • Achten Sie darauf, dass der Tiegel immer gut gefüllt ist.

  • Bei Verwendung von chemischen Schmelzzubereitungen ist zu vermeiden, dass diese Produkte in direkten Kontakt mit dem Tiegel kommen. Die Wirkungszeit dieser Produkte muss so stark wie möglich verkürzt werden.

  • Wenn die Schmelze die gewünschte Temperatur erreicht hat, sollte sie nach Möglichkeit sofort verwendet werden.

  • Entfernen Sie jeden Tag die noch heißen Abfälle aus dem Schmelztiegel und reinigen Sie ihn gründlich. Eine gute Pflege erhöht die Lebensdauer des Schmelztiegels. Verwenden Sie geeignetes Werkzeug.

Schmelztiegel (461.83k)

Technisches Datenblatt Schmelztiegel.