Keramikkugeln

Hochtemperatur Kugeln aus Keramik

Einführung der Keramikkugeln

Keramikkugeln eignen sich besonders für Anwendungen in anspruchsvollen Umgebungen, in denen hohe Temperaturen, Korrosion und Abrieb vorherrschen. Sie werden in der Uhren-, Medizin- und Automobilbranche geschätzt.

Herstellung

Die Keramik wird aus einer chemischen Zusammensetzung mehrerer oxidierter Rohstoffe hergestellt. Das gewonnene Pulver wird verdichtet und anschließend mittels Trockenpressen in Form gebracht. Das geformte Teil wird dann bei hoher Temperatur gesintert, um seine polykristalline Keramikstruktur zu entwickeln.

Anwendungsgebiete der Keramikkugeln

  • Hochpräzises und hochdrehendes Kugellager
  • Hüftprothese
  • Ventile
  • Messgerät
  • Referenzkugeln für die 3D-Messtechnik
  • Tastköpfe für die 3D-Messtechnik

Vorteile der Keramikkugeln

  • Hohe Härte
  • Ausgezeichneter Reib- und Verschleißwiderstand
  • Hohes Elastizitätsmodul
  • Hohe Chemikalien-, Hitze- und mechanische Beständigkeit
  • Hohes elektrisches Isolationsvermögen
  • Geringe Porosität

Komparativ

Eigenschaft

Einheit

Aluminiumoxid 
99,7 %

Aluminiumoxid 
92 %
Zirkoniumoxid

Härte (Vickers, HV5)

1.600

1.300

1.250 - 1.300

Dichte

 g/cm3

3,95 ± 0,05

3,70 ± 0,05

6,20 ± 0,05

Dauertemperatur Beständigkeit

°C

1.400

1.400

1.050

Keramikkugeln Sortiment

Aluminiumoxid 99,7 %

Mit einem 99,7-prozentigen Anteil an Aluminiumoxid sind die Kugeln besonders verschleißfest, korrosions- und hitzebeständig. Sie bieten eine hohe Formbeständigkeit bis 1.000 °C. Aluminiumoxid ist oxidationsbeständig und zeichnet sich durch seine Beständigkeit gegenüber Wasser, Salzlösungen und zahlreichen Chemikalien und Säuren aus.

Aluminiumoxid 92 %

Die Zusammensetzung dieser Kugeln unterscheidet sich geringfügig von den bisherigen aus reinem Aluminiumoxid, da sie einen geringeren Anteil an Aluminiumoxid (92 %) haben. Sie sind daher kostengünstiger. Dieses Produkt zeichnet sich auch durch eine höhere Abriebfähigkeit und eine geringere thermische Leistung aus. 

Ceriumoxidstabilisiertes Zirkoniumoxid

Zirkoniumoxid-Kugeln können 2- bis 3-mal länger in stark abrasiven und korrosiven Umgebungen eingesetzt. Sie sind in der Regel schwerer als Aluminiumoxid Kugeln.

Größe

Schüttdichte nach Durmesser

Durchmesser (mm)

Gewicht (kg/l)

0,40-0,70

2,18 ± 0,05

2,30 ± 0,05

3,75 ± 0,05

0,70-1,20

2,18 ± 0,05

2,30 ± 0,05

3,75 ± 0,05

1,20-1,70

2,18 ± 0,05

2,30 ± 0,05

3,85 ± 0,05

1,70-2,40

2,20 ± 0,05

2,35 ± 0,05

3,85 ± 0,05

2,40-2,80

2,20 ± 0,05

2,35 ± 0,05

3,95 ± 0,05

2,80-3,30

2,20 ± 0,05

2,35 ± 0,05

3,95 ± 0,05

Mögliche Gröβe der Kugel

Artikel-Nr. 

Durchmesser (mm) 

mit grober Toleranz

Artikel-Nr. 

Durchmesser (mm) 

mit grober Toleranz

Aluminiumoxid 99,7 %

Aluminiumoxid 92 %

Ceriumoxidstabilisiertes Zirkoniumoxid

0,4-0,7

Ceriumoxidstabilisiertes Zirkoniumoxid

0,2-0,4

0,7-1,2

0,4-0,6

1,2-1,7

0,6-0,8

1,7-2,4

0,8-1,0

2,4-2,8

1,0-1,2

2,8-3,3

1,2-1,4

1,4-1,7

1,6-2,0

1,7-2,0

2,0-2,4



Die physikalischen Größen in dieser Dokumentation sind unverbindliche Richtwerte. Bitte wenden Sie sich für weitere Informationen an unsere technische Abteilung.

Keramikkugeln (273.30k)

Technisches Datenblatt: Keramikkugeln