Kohlenstoff Tiegel

Kohlenstoff Tiegel

Glaskohlenstoff hält sehr hohen Temperaturen, bis zu 3000°C unter Schutzgas stand. Im Gegensatz zu vielen Hochtemperaturprodukten nimmt die Festigkeit von Glaskohlenstoff zu und erreicht sein Maximum bei 2400°C. Er ist bei 2400°C doppelt so beständig wie bei Raumtemperatur. Bei hohen Temperaturen kommt es zu keiner Versprödung des Produkts und die Temperaturwechselbeständigkeit ist sehr hoch. Temperaturerhöhungen mit anschließender wiederholter Abkühlung sind kein Problem.

Hauptmerkmale

  • Der Schmelztiegel aus Glaskohlenstoff hat nicht die Nachteile des Keramiktiegels, wie geringe Wärmeleitfähigkeit, Haftung an Edelmetallen und die Verwendung von Schmelzsalz.

  • Die Aufheiz- und Schmelzzeit wird verkürzt, wodurch das Metall schneller und gleichmäßiger schmilzt. Tiegel aus Glaskohlenstoff haben eine längere Lebensdauer als Tiegel aus Keramik und klassischem Graphit.

  • Ein Tiegel aus Glaskohlenstoff ist nicht porös.

  • Die hohe Reinheit, die geringe spezifische Oberfläche und die isotrope Struktur des Glaskohlenstofftiegels führen zu einer leichten Oxidation, die ein schützendes Gas über der Schmelze erzeugt. Diese leichte Oxidation verhindert die Bildung einer Oxidschicht auf der Schmelze.

  • Der Guss hat ein einheitliches und sauberes Aussehen und ist möglich, ohne die Oberflächen des Tiegels zu benetzen. Diese Eigenschaft bleibt während der gesamten Lebensdauer des Produkts unverändert.

  • Dank seiner sehr hohen Temperaturwechselbeständigkeit bilden sich keine Risse in einem Tiegel aus Glaskohlenstoff, auch wenn er heiß auf eine kalte Fläche gestellt wird.

  • Der Tiegel aus Glaskohlenstoff kann zur Erhitzung durch Induktion eingesetzt werden.

  • Der Glaskohlenstofftiegel eignet sich hervorragend zum Schmelzen von Palladiumlegierungen und edelmetallhaltigen Legierungen: Er kann beispielsweise zum Schmelzen einer palladiumhaltigen Keramiklegierung mit einem Edelmetallanteil bei Temperaturen um 1400°C verwendet werden.

  • Der Tiegel aus Glaskohlenstoff ist für seltene Metalle und Titanlegierungen geeignet.

  • Ein Glaskohlenstofftiegel sollte nicht zum Schmelzen von Stahl- oder Eisenmetalllegierungen verwendet werden.

Erhältliche Produkte

  • Zylindrischer Tiegel
  • Verdampfungskapsel
  • Konischer Tiegel (großer und kleiner Winkel)
  • Deckel
  • Tiegel für das Kristallwachstum
  • Tiegel mit Ausgießer
  • Schiffchen

Schmelztiegel (461.83k)

Technisches Datenblatt Schmelztiegel.