Hochtemperatur Dichtungswülste aus E-Glas Fasern 700°C

Dichtungswülste aus E-Glas, bis 700 °C

Bereits 1930 war die erste industrielle Großanwendung der E-Glasfaser die Isolierung von hochtemperaturbeanspruchten elektrischen Leitern. Am häufigsten wird das E-Glasfasergarn verwendet, sowohl in der Textilindustrie als auch zur Herstellung von Verbundstoffen, bei denen es bis zu 90 % der Verstärkungen ausmacht. Diese hochwertige Faser zeichnet sich durch ihre Beständigkeit gegen hohe Temperaturen, d.h. gegen Dauertemperaturen bis 550 °C und ihre hervorragenden elektrischen Isolationseigenschaften aus. Die unverrottbare E-Glasfaser ist auch beständig gegen die wichtigsten Chemikalien und bleibt selbst bei hohen Feuchtigkeits- und Temperatur-schwankungen dimensionsstabil.

Die Dichtungswülste bestehen aus einer Ummantelung aus 9 µm E-Glasfasern und einem Kern aus biolöslichen Fasern. Sie sind für Hochtemperatur-anwendungen bis 700 °C geeignet. Sie besitzen ausgezeichnete mechanische, thermische und dielektrische Eigenschaften.

Anwendungen von Dichtungswülste aus E-Glas Fasern

  • Isolierung von Industrieöfen
  • Dichtung

Technische Daten von Dichtungswülste aus E-Glas Fasern

Eigenschaften

Einheit

E-Glasfaser-Packung

Artikel.-Nr.

207-4401

Aufbau

Außenmantel: E-Glasfaser 9 µm

Durchmesser

mm

12 bis 80

Querschnitt

Rund

Linear Dichte

g/m

115 bis 2 000

Gebindegrößen

m

10 bis 50

Dauertemperatur Beständigkeit

°C

550

Spitzentemperatur Beständigkeit

°C

700

Andere Größen und Längen sind auf Anfrage erhältlich.

Die physikalischen Größen in dieser Dokumentation sind unverbindliche Richtwerte. Bitte wenden Sie sich für weitere Informationen an unsere technische Abteilung.

Glasfaser Dichtungswulst (120.55k)

Technisches Datenblatt: Glasfaser Dichtungswulst


E-Glasfaser (247.66k)

Technisches Datenblatt: E-Glasfaser


Hochtemperatur Dichtungswülste (169.81k)

Technisches Datenblatt: Hochtemperatur Dichtungswülste